Tischtennis Bezirksmeisterschaften Nachwuchs: Zwei Nauroder Akteure – Lavina Lange und Quentin Molitor – lösen Ticket für die Hessischen Meisterschaften

Am 02./03.11.2019 fanden die Bezirksmeisterschaften in Ehringshausen statt. Die TT-Abteilung war mit insgesamt 7 Spielerinnen und Spielern vertreten, die in den unterschiedlichen Altersklassen an den Start gingen, so dass die TG Naurod stark vertreten war.

Die Konkurrenz der Jungen 13 war, wie auch schon in der Vergangenheit, durch Lenny Bartosch, Linus Klode und Quentin Molitor mit starken und erfahrenen Turnierspielern besetzt. Lenny spielte sich gegen starke Gegner bis ins Achtelfinale, wo er dann auf den späteren Turnierzweiten traf und diesen sehr starken Gegner nicht bezwingen konnte.

Für Linus lief es an diesem Turniertag nicht rund. Er fand nicht in sein Spiel und musste sich bereits nach der Gruppenphase geschlagen geben. Einzig Quentin Molitor konnte sich die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften sichern. So spielte er sich ohne Satzverlust durch die Gruppenphase, um dann im Achtelfinale auf einen Gegner aus Königsstein zu treffen, gegen den er am Vorabend im Verbandsligaspiel mit 1:3 verloren hatte. Heute allerdings konnte Quentin sich behaupten, gewann gegen eben diesen mit 3:2 und sicherte sich damit die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften. 

In der Doppel-Konkurrenz konnte sich das bewährte Doppel Linus Klode/ Quentin Molitor den 3. Platz sichern, nachdem sie im Halbfinale gegen die späteren Turniersieger ausschieden.

Am zweiten Turniertag startete die Konkurrenz der Jungen 15 mit Leander Molitor, der sich als Nachrücker noch einen Platz sichern konnte, und Pascal Schmidt. Auch Linus Klode und Quentin Molitor, die sich als Jungen 13 auch für diese Konkurrenz bei den KEM qualifizieren konnten, waren ebenfalls wieder am Start. Insgesamt betrachtet ist die Altersklasse Jungen 15 extrem sehr stark besetzt, so dass an diesem Tag keiner über die Gruppenphase hinaus kam. Pascal konnte allerdings ein Spiel gegen einen vermeintlich deutlich besseren Gegner für sich entscheiden. Linus, der heute den besseren Tag erwischte, gewann in der Gruppe zwei Spiele. Quentin konnte nur ein Spiel für sich entscheiden und Leander musste sich komplett geschlagen geben. Auch in der Doppelkonkurrenz war diesmal kein Weiterkommen möglich.

In den Mädchen Konkurrenzen gingen Lavina und Helena Lange an den Start. In der Konkurrenz Mädchen 13 sicherte sich Lavina Lange im „Wiesbadener Stadt Finale“ den 2. Platz hinter ihrer Dauerkonkurrentin Janina Locke vom TuS 1883 Nordenstadt. Allerdings traten die beiden Konkurrentinnen des Einzels dann als Team im Doppel an. Damit sicherten sie sich den 1. Platz in der Doppel-Konkurrenz dieser Altersklasse. Damit machte auch Lavina die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften im Dezember in Neuhof für sich klar. Helena Lange startete bei den Mädchen 11. In der Einzelwertung musste sie sich etwas überraschend bereits nach der Gruppenphase geschlagen geben, konnte sich aber mit ihrer Partnerin vom TuS 1883 Nordenstadt in der Doppel-Konkurrenz immerhin den 3. Platz erspielen.

Alles in allem betrachtet erspielten sich die Nauroder gute Ergebnisse und auch wieder Plätze bei den Hessischen Meisterschaften, was ein großer Erfolg für unsere kleine Abteilung ist.


Drucken   E-Mail