• slider_voba_d1_20200621_9.jpeg
  • slider_voba_d1_20200621_10.jpeg
  • slider_voba_d1_20200621_11.jpeg
  • slider_voba_d1_20200621_12.jpeg
  • slider_voba_d2_20200621_5.jpeg
  • slider_voba_d3_20200621_4.jpeg
  • slider_voba_h1_20200621_1.jpeg
  • slider_voba_h1_20200621_13.jpeg
  • slider_voba_h1_20200621_14.jpeg
  • slider_voba_h1_20200621_15.jpeg
  • slider_voba_h2_20200621_6.jpeg
  • slider_voba_h2_20200621_8.jpeg
  • slider_voba_jgd_m_20200621_7.jpeg
  • slider_voba_jgd_w_20200621_3.jpeg

Volleyball - Hessischer Volleyballverband verkündet Abbruch der Saison

Bereits im Sommer war allen Volleyballern klar, dass die kommende Saison eine Herausforderung werden würde. Die Erwartungen wurden allerdings sicherlich noch übertroffen. Nach einer längeren Hängepartie wurde am 13.Januar der Saisonabbruch, der bis dahin pausierenden Spielzeit, durch den Hessischen Volleyballverband verkündet. Jugend- und Seniorenmeisterschaften sind von dieser Entscheidung vorerst nicht betroffen. Die einzig richtige Entscheidung. Denn nach vielen Wochen der Sportabstinenz können die Spielerinnen und Spieler nicht einfach per Kaltstart die Saison wiederaufnehmen. Hierzu bedürfte es 4 Wochen Training im Vorfeld. An Training ist derzeit natürlich gar nicht zu denken.

Vor 3 Monaten, am 18.Oktober fand der letzte Spieltag mit Nauroder Beteiligung statt. Die beiden Oberliga-Teams haben bisher 5 bzw. 4 Spiele bestritten, die anderen Teams noch deutlich weniger Begegnungen. Da die Saison mit Beginn der Osterferien zu Ende geht, ist das verbleibende Zeitfenster für die noch ausstehenden - je nach Liga bis zu 16 Partien - natürlich zu kurz. In einer Umfrage der Vereine im Dezember hatte sich gut die Hälfte für die Durchführung einer Einfachrunde (Verzicht auf die Rückspiele) und die knappe andere Hälfte für einen Abbruch der Saison ausgesprochen. So ist diese finale Entscheidung der Landesspielkommission im Interesse der Vereine sehr zu begrüßen.

Fast alle Nauroder Heimspiele fanden, ab dem Saisonstart Anfang September, ohne Zuschauer statt. Das Training der Erwachsenen startete im Sommer mit 5er-Gruppen, ging dann auf 10er-Gruppen bis zu einem „normalen“ Trainingsbetrieb. Die Jugend startete erst nach den Sommerferien und das auch nur mit den Älteren. Für die jüngsten Volleyballer ruht der Ball bereits seit März 2020. Jugendspieltage fanden bisher keine statt.
Auch die Mixed-Teams mussten länger auf ihren Re-Start warten ehe sie Mitte Oktober wieder in die Pause geschickt wurden.

Welche Auswirkungen diese 2. unvollendete Saison in Folge haben wird ist ungewiss. Sportlich bedeutet es, dass die Saison nicht gewertet wird, also im September 2021 alle Ligen wieder in derselben Konstellation bei 0 starten. Für die Vereine und die Teams stellen sich aber sicher noch ganz andere Probleme, bei einer solch langen Trainings- und Wettkampfpause.

Wir schauen optimistisch in die Zukunft und freuen uns wenn wir wieder guten Gewissens in die Halle zum Training können

… und  wann konnten wir schon mal Mitte Januar sagen:

Alle Volleyball Teams der TG Naurod haben sich vorzeitig den Klassenerhalt gesichert!

Volleyball - Damen 1 - gestartet als Übergangslösung: 50. Online-Training!

Am Montag ist es soweit, zum 50. mal treffen sich die Nauroder Volleyballdamen zum Online-Training. Ursprünglich wurde dies initiiert von Co-Trainerin Katja um die Hallenschließungszeit im Frühjahr zu überbrücken. Man traf sich ab April 2x die Woche an den gewohnten Trainingsabenden zum Fitnesstraining. Als man im Juni in Kleingruppen wieder in die Halle zurück durfte, wollte man die mittlerweile „liebgewonnenen“ Online-Einheit fortführen und nahm diese kurzerhand als 3.Trainingseinheit am Montag in den Trainingskalender auf. So konnte man im November fließend wieder in den #StayAtHome Modus wechseln und trainiert seitdem 3 mal die Woche unter der mittlerweile sehr professionellen und motivierenden Anleitung von Janina, die hier offensichtlich ihre Berufung gefunden hat und sich seit Mai um das Training kümmert;-)

Volleyball - Damen 1 – Fehlende Konstanz im Auswärtsspiel gegen Gelnhausen

(Bilder: Katja Freund)
 
Am letzten Samstag waren die Damen 1 der TG Naurod zu Gast bei Aufsteiger VGG Gelnhausen. Die Vorzeichen waren ungünstig: Einige Spielerinnen waren im Urlaub, verletzt oder in vorsorglicher Quarantäne. Zum Glück konnte Claudia Becker, die sonst Trainingsspielerin ist, auf der Mitte aushelfen.
 
Trotz der personellen Engpässe rechnete man sich aber Chancen gegen den Neuling in der Oberliga aus und startete motiviert in das Spiel. 
 
 

Volleyball - Damen 1 – Niederlage trotz deutlicher Leistungssteigerung

(Bilder: Romy Reinl, Janina Ungeheuer, Rebecca Fink)

Vor heimischer Kulisse und vielen Zuschauern bestritten die Damen 1 der TG Naurod letzten Sonntag ihr drittes Saisonspiel, dieses Mal gegen einen bereits bekannten Gegner aus der Oberliga, die TG Wehlheiden. Nach einer guten Trainingswoche war man super vorbereitet und ging auch motiviert ins Spiel. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung stellte man die gegnerische Mannschaft vor einige Herausforderungen. Die Zuschauer sahen ein spannendes Spiel, in dem Naurod phasenweise wie der klare Sieger aussah. Leider konnte das Niveau nicht gehalten werden, was die Wehlheidenerinnen sofort ausnutzten. So verloren die Nauroder Damen leider 3:1, was dem Spielverlauf und dem Auftreten der Mannschaft leider nicht unbedingt gerecht wird – es wäre wirklich mehr drin gewesen.

Volleyball - Damen 1 - Heimspiel gegen die TG Wehlheiden am 27.09. um 16 Uhr

Am Sonntag um 16 Uhr ist die TG Wehlheiden zu Gast in der Kellerskopfhalle. Nachdem im letzten Spiel eine deutliche Steigerung erkennbar war, muss daran nun nahtlos angeknüpft werden. Wehlheiden ist ein alter Bekannter, in der Vergangenheit tat man sich meist schwer. Die Damen der TG Naurod werden also alles daran setzen, um den nun wieder zugelassenen Zuschauern ein spannendes Spiel zu bieten.

Trainiert wurden vor allem Spielsituationen, insbesondere während des knapp zweistündigen Video-Drehs am Dienstag. Den finalen Film kann man aktuell bei Facebook bewundern.

In der Hoffnung, damit ein bisschen Werbung gemacht zu haben, freuen wir uns, euch endlich wieder in der Kellerskopfhalle begrüßen zu dürfen. Corona-bedingt können wir leider kein Essen anbieten - für ausreichend Erfrischungsgetränke und Kaffee ist aber gesorgt.

 

 

TG Naurod - TG Wehlheiden
Samstag, 27.09.2020
Spielbeginn 16 Uhr
Kellerskopfhalle, Wiesbaden-Naurod, Laurentiusstraße

Volleyball - Damen 1 – Erstes Heimspiel - Erster Sieg

(Fotos: Katja Freund, Romy Reinl)

Am vergangenen Samstag stand für die Damen 1 der TG Naurod das erste Heimspiel unter Corona-Bedingungen an. Aufgrund der Einschränkungen der Stadt Wiesbaden musste dieses ohne Zuschauer ausgetragen werden. So konnte man sich aber konzentriert gegen Bad Soden 3 vorbereiten, die wie Kriftel einer der Aufsteiger in die Oberliga sind. Man hat sich sehr viel vorgenommen und wollte vor allem im Angriff und bei den Aufschlägen noch zwingender werden. Das wurde zum größten Teil umgesetzt und die Nauroderinnen konnten sich gegenüber der letzten Woche deutlich steigern. Am Ende siegte die Erfahrung. Und wie schon in den letzten Spielen immer wieder bestätigt: „Tiebreak können wir“.

Volleyball - Damen 1 – Misslungener Start in eine ungewisse Saison

(Fotos: Katja Freund)

Trotz einer schwierigen Vorbereitung, eingeschränktem Training und Personalabgängen fuhren die Damen der TG Naurod frohen Mutes zum Aufsteiger aus Kriftel. Doch leider war das nix. Die Nauroderinnen konnte fast zu keiner Zeit ihre volle Leistung abrufen und spielten im besten Fall mit. Zum Ende jeden Satzes fehlte der letzte Biss, sodass das Spiel nicht ganz zu Unrecht 3:0 an die Heimmannschaft ging.

Für sehr großen Unmut sorgte aber der Umgang der Krifteler mit den Corona-Maßnahmen. Aufgrund des vorher übersandten Hygienekonzepts und der mehr als deutlichen Botschaft, dass keinerlei Zuschauer bei dem Spiel erlaubt sind, wurde Angehörigen und Freunden der TG Naurod mitgeteilt, dass sie leider nicht mit nach Kriftel kommen dürfen. Die TGN ist die letzte Mannschaft, die dafür kein Verständnis hätte, wenn nicht Kriftel selbst die Tribüne mit ca. 40 Zuschauern gefüllt hätte. Auch wenn sich das nicht auf den Spielverlauf ausgewirkt hat, verstößt dieses Handeln dem eigenen Hygienekonzept und ist darüber hinaus einfach nur unsportlich.


 

Volleyball - Mixed - Saisonrückblick und allgemeiner Ausblick

Die beiden Mixed-Gruppen der Hobbies und Somamis hatten bis zur Hallenschließung regen Zulauf und viel Spaß beim Training. Beide Gruppen haben erfolgreich beim Latenight-Turnier kurz vor Weihnachten teilgenommen, die Somamis konnten gar den Titel in ihrer Klasse gewinnen. Die Somamis haben am 13.03. als letztes Nauroder-Team ein abschließendes Training genossen und im Anschluss die „Kellerskopfhalle zugesperrt". Die Mixed-Teams leiden auch unter der Corona-Auszeit, da hier auch die Geselligkeit groß geschrieben wird.

Volleyball - Damen - Saisonrückblick

Woche 3 des Volleyball Saisonrückblicks gehört nach der Jugend und den Herren nun den 3 Nauroder Damenmannschaften.

Die neugegründete 3. Damenmannschaft konnte ihre Premierensaison in der Kreisklasse auf dem 6. Platz beenden. 16 Punkte aus immerhin fünf Siegen sprangen dabei heraus und lassen das Trainer-Duo erfolgreich in die Zukunft blicken. „Wir sind sehr stolz auf die Leistung und hoffen, wir können es in der nächsten Saison unseren Gegnern noch schwieriger machen“, sagt Coach Weihrauch zum Abschneiden.