Volleyball - Jugend weiblich und männlich - Saisonrückblick

Bis zum 13. März wurde auch Volleyball gespielt bei der TG Naurod. Manchen scheint das ein Gedanke an eine längst vergangene Zeit zu sein. Die Saison 2019/20 ist beendet, beendet worden und wird sicher in die Geschichtsbücher aller Vereine eingehen. Mit gemischten Gefühlen blicken die jungen und alten Volleyballerinnen und Volleyballer auf das letzte halbe Jahr mit dem abrupten Saisonende zurück.

 

Den Saisonrückblick beginnen wir deshalb mit einem positiven Versprechen in unsere Zukunft, mit unseren Jugendteams, von denen wir hoffen, dass sie auch in der „NachCorona-Zeit“ wieder bei der TG Naurod ans Netz gehen werden. Denn auch für die Volleyballjugend endete die Saison plötzlich. Die letzten Spieltage konnten nicht mehr durchgeführt werden.


Die weibliche Jugend trat in den Altersklassen U13, U14 und U15 in der Runde an. Es fanden leider nicht alle Turniere statt, so fehlt auch für die U14-Runde das Endergebnis. In der U15-Runde teilen sich die Mädels mit einer anderen Mannschaft den ersten Platz in der Rangliste. Bei dem ersten Turnier in der heimischen Kellerskopfhalle (U15) waren alle Spielerinnen voller Begeisterung dabei. Die Eltern zeigten viel Engagement und haben das Turnier tatkräftig unterstützt. Es war eine gelungene Veranstaltung, die hoffentlich in der nächsten Saison eine Neuauflage erfährt! Bei der U13 war die Saison durchwachsen, zum Glück gibt es hier keinen Auf- und Abstieg.

 


     ...die U14/U15 beim U15-Turnier in der Kellerskopfhalle

Unter neuer Führung ist die männliche Jugend U13 in die Saison gestartet. Zwei Teams traten an den Spieltagen an. Schnell wurde klar, dass man zu den stärkeren Teams gehört. Auch wenn man hier und da Probleme hatte, verlief es für die Teams ganz gut. Auch die Personalstärke hat einen Aufschwung bekommen, sodass überlegt wurde, auch mal bei der Qualifikation zur Hessenmeisterschaft der U12 zu starten. Obwohl manche erst angefangen haben, Volleyball zu spielen, haben alle stets ihr Bestes gegeben und Kampfgeist gezeigt. Trotz der aktuellen Situation wird weiter trainiert. Zwar nur online, aber jeder bleibt fit und der Mannschaftszusammenhalt wird gestärkt. Nächste Saison wird dann wieder richtig angegriffen.

Die männliche Jugend in der Jugendgrundklasse spielte eine durchwachsene Saison und freut sich auch darüber, dass es keinen Auf- und Absteiger geben wird. Der Dank gilt allen Jugendtrainerinnen und -trainern, die es hoffentlich auch schaffen, in der nächsten schweren Saison nach der langen Zwangspause die jungen Volleyballerinnen und Volleyballer für den Sport zu begeistern und mit Freude dabei zu bleiben (das gilt für die Nauroder Volleyballjugend und für die Trainerteams).

Nächste Woche
...an dieser Stelle
...ein Rückblick der Herren
...auch das ist sicher einen Blick wert...

 


Drucken   E-Mail